| 09:05 Uhr

DHB-Vize
Hanning: Veränderungen innerhalb des Nationalteams möglich

Bob Hanning ist der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes. Foto: Monika Skolimowska
Bob Hanning ist der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes. Foto: Monika Skolimowska FOTO: Monika Skolimowska
Berlin. Nach der desolaten EM in Kroatien schließt der Deutsche Handballbund (DHB) auch Veränderungen innerhalb der Mannschaft nicht aus. dpa

„Wir haben einzelne Spieler gehabt, die einfach völlig außer Form waren. Uwe Gensheimer hat seine Leistung nicht abgerufen“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning im „Morgenmagazin“ des ZDF. „Wir müssen gucken, ob wir auch personell die eine oder andere Veränderung herbeiführen müssen.“



Bei dem Turnier war immer wieder von Differenzen zwischen Bundestrainer Christian Prokop und einzelnen Spielern die Rede. Beispielsweise ist offen, ob Gensheimer Kapitän bleibt.

Hanning bekräftigte, dass es der Wunsch sei, mit Prokop weiterzumachen. Eine Jobgarantie sprach der 49-Jährige dem Coach aber erneut nicht aus. „Wir wollen erst eine Analyse machen und dann eine Entscheidung treffen.“ Sie solle in vier bis sechs Wochen fallen.

Alle Infos zur Männer-Nationalmannschaft