Deutsche Handballerinnen mit schwerer Vorrundengruppe bei WM in Japan

Weltmeister Frankreich wartet : Schwere WM-Vorrunde für deutsche Handballerinnen

Deutschlands Handball-Frauen bekommen es bei der WM in Japan gleich in der Vorrunde mit Welt- und Europameister Frankreich zu tun. Weitere Gegner der DHB-Auswahl in der Gruppe B sind der EM-Achte Dänemark, Asienmeister Südkorea, Südamerika-Champion Brasilien und Australien.

Dies ergab die Auslosung am Freitag in Tokio. Die Endrunde findet vom 30. November bis 15. Dezember in Kumamoto statt.

Die jeweils ersten drei Teams der vier Vorrundengruppen erreichen die Hauptrunde, die in zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften ausgespielt wird. Im Falle des Weiterkommens drohen den deutschen Frauen im WM-Dritten Niederlande und dem dreimaligen Weltmeister Norwegen weitere hochkarätige Gegner. Bei dem Turnier geht es auch um die Qualifikation für eines von drei Olympia-Ausscheidungsturnieren im März 2020. Um sicher dabei zu sein, muss die DHB-Auswahl mindestens WM-Siebter werden. „Wir haben bereits bei der EM 2018 gezeigt, dass wir gegen Top-Nationen bestehen können“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung