Schalke-Ikone Klaus Fichtel feiert 75. Geburtstag

Fußball : Die „Tanne“ Fichtel feiert ihren 75. Geburtstag

Die „Tanne“ nadelt noch immer nicht: Klaus Fichtel, der älteste Spieler in der Geschichte der Fußball-Bundesliga, wird an diesem Dienstag 75 und steht weiterhin für seinen FC Schalke 04 auf dem Platz.

„Ich mache den Trainer bei der Traditionsmannschaft“, sagt der Rekordspieler. Vor ein paar Jahren kickte der WM-Dritte von 1970 noch selbst mit. „Jetzt macht die Hüfte Probleme.“

Schon als Bundesliga-Profi spielte der Abwehrchef länger als jeder andere. 43 Jahre, sechs Monate und zwei Tage war Fichtel alt, als er am 21. Mai 1988 mit der Partie seiner Schalker gegen Werder Bremen von der großen Bühne abtrat. Die Fans huldigten dem Rekordspieler mit dem legendären Transparent: „Der Wald stirbt – die Tanne steht!“

Die „Tanne“, wie der Libero auf Schalke genannt wurde, war ein echter Knappe. Fichtel arbeitete als Bergmann, als ihn 1965 der damalige S04-Trainer Fritz Langner bei Arminia Ickern entdeckte und nach Schalke lockte. Was folgte, ist bis heute einmalig. 552 Bundesligaspiele, davon 477 für Schalke, bestritt Fichtel – nur Karl-Heinz Körbel, Manfred Kaltz und Oliver Kahn brachten es auf mehr.