1. Sport
  2. Fußball

RB Leipzig plant Verstärkung für das Achtelfinale der Champions League

Fußball : Leipzig plant Verstärkung für das Achtelfinale

RB in Champions League an diesem Dienstag in Lyon.

Mit der Reise zum letzten Gruppenspiel bei Olympique Lyon beginnt für RB Leipzig bereits der Kampf um Verstärkungen für die Rückrunde und das Achtelfinale der Champions League. Die Kasse ist mit Königsklassen-Einnahmen von bisher 33,75 Millionen Euro prächtig gefüllt. Mit einem Erfolg in Frankreich an diesem Dienstagabend (21 Uhr/Sky) sollen der Gruppensieg und weitere 2,7 Millionen hinzukommen. Mit dem Geld soll auch die Mannschaft verändert werden. Sportdirektor Markus Krösche gibt sich zwar gewohnt defensiv. „Wir haben eine sehr gute Mannschaft und einen sehr guten Kader“, sagte der 39-Jährige und machte dennoch klar: „Ich tue mich schwer damit, etwas auszuschließen.“

Dass die Einnahmen aus der Champions League nicht auf dem Festgeldkonto landen sollen, betonte auch Oliver Mintzlaff. „Ein Großteil geht an die Mannschaft. Der Rest wird investiert“, sagte der Vorstandsboss. Ganz oben auf der Wunschliste steht neben dem von halb Europa hofierten Sturm-Juwel Erling Haaland von Red Bull Salzburg der bei AS Monaco unter Vertrag stehende Nationalspieler Benjamin Henrichs (bislang drei Länderspiele). Der spielt unter dem zurückgekehrten Trainer Leonardo Jardim nur eine Nebenrolle. So kam der frühere Leverkusener – auch verletzungsbedingt – bisher nur auf fünf Liga-Spiele in dieser Saison. Dagegen steht Marcelo Saracchi vor dem Absprung. Am uruguayischen Nationalspieler soll Galatasaray Istanbul interessiert sein.