1. Sport
  2. Fußball

Qualifikation zum Hallenmasters: Premiere in der Wallerfeldhalle

Qualifikation zum Hallenmasters : Premiere in der Wallerfeldhalle

Der SV Bliesmengen-Bolchen richtet an diesem Wochenende erstmals ein Masters-Qualifikationsturnier aus. Ausgetragen wird es in St. Ingbert.

In dieser Wintersaison agiert der SV Bliesmengen-Bolchen in der Masters-Qualifikation erstmals als Turnierausrichter. Für den 1. Il Ritrovo-Cup des Vereins in der St. Ingberter Wallerfeldhalle an diesem Samstag und Sonntag, 21. Und 22. Dezember, konnten auf Anhieb 20 interessante Mannschaften eingeladen werden.

Für sämtliche Teams geht es zunächst einmal darum, in ihren insgesamt fünf Vorrunden-Gruppen die Qualifikation für den nächsten Tag zu packen. Am Samstag rollt ab 11 Uhr in den Gruppen A und B der Ball. Ab 14.45 Uhr gehen dann die Partien der Gruppe E über die Bühne. Und ab 16.45 Uhr gehört schließlich den Mannschaften aus den Gruppen C und D das Hallenparkett. Das letzte Tagesspiel zwischen der SG Hassel und der SG Bliesgau ist für 20.03 Uhr angesetzt.

Am Sonntag geht es dann ab 13 Uhr mit der Zwischenrunde weiter – dafür qualifiziert sind die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe sowie die beiden besten Gruppendritten. Ab 17 Uhr folgen die Viertelfinal-Partien. Richtig spannend wird es dann um 18.15 Uhr, wenn das erste Halbfinale ansteht. Die Begegnung um Platz drei schließt sich um 19 Uhr an. Und um 19.18 Uhr wird im Endspiel geklärt, wer als Turniersieger die Halle verlassen darf. Der Gewinner erhält 800 Euro. Die direkt dahinter platzierten Mannschaften dürfen sich über 600, 400 beziehungsweise 200 Euro freuen.

„Wir hoffen darauf, dass sämtliche Mannschaften erscheinen werden. Man erlebt es leider immer häufiger, dass Teams kurzfristig absagen“, meint der Spielausschuss-Vorsitzende des SV Bliesmengen-Bolchen, Stefan Ruppert. Die Vorfreude auf das Turnier sei riesengroß. „Dass wir nun selbst ein Veranstalter sind, ist gut für das Renommee des Vereins. Man sollte dadurch in einem besseren Licht dastehen. Hinzu kam, dass unsere Jungs in den vergangenen Jahren immer mehr Turniere gespielt haben. Und man war erfolgreicher als in den Jahren davor“, sagt Ruppert und ergänzt: „Von daher haben wir als Verein gesagt, wir versuchen das jetzt mal zu machen. Dann sieht man ja, wie es wird.“

Stefan Ruppert, Spielausschuss-Vorsitzender SV Bliesmengen-Bolchen. Foto: Stefan Holzhauser

Bezüglich des Teilnehmerfeldes gäbe es zwischen höherklassigen Teams und regionalen Mannschaften eine gute Mischung. Da es in Bliesmengen-Bolchen keine Halle gibt, die für ein so großes Turnier geeignet ist, musste sich der Club woanders umsehen. Weil die St. Ingberter Wallerfeldhalle komplett neu renoviert worden sei, habe man sich für sie entschieden. Der große Turnierfavorit ist der amtierende Masters-Champion SV Auersmacher. Allerdings will auch der Gastgeber um Trainer Patrick Vitt möglichst weit kommen.