DFB Akademie Rechtsstreit Rennclub Frankfurt

Fußball : OLG Frankfurt entscheidet am 27. Juli über die Akademie

() Im Streit um den Neubau der DFB-Akademie wird das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am 27. Juli sein Urteil fällen. Das gab die Vorsitzende Richterin Anette Boerner bekannt. Boerner nutzte die Gelegenheit auch, um ein deutliches Wort an die Vertreter der Stadt Frankfurt zu richten. „Die Stadt kritisiert uns heftig. Wir stören uns daran, dass wir uns von ihnen unter Druck gesetzt fühlen. Das verbitten wir uns“, sagte Boerner und reagierte damit auf Medienberichte, wonach der Prozess nicht schnell genug vorangehe. Der Druck existiere von Seiten des DFB, erwiderte Jochen Strack, stellvertretender Liegenschafts-Amtsleiter der Stadt.

Das Gericht wird im Grundsatz darüber entscheiden, ob der Rennclub die Galopprennbahn im Stadtteil Niederrad räumen muss. Die Stadt hatte dem Verein gekündigt, um das Grundstück dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu übergeben. Dieser hatte eigentlich längst mit den Bauarbeiten für seine rund 140 Millionen teure Akademie beginnen wollen. Der beklagte Pferdeclub will die Anlage aber nicht räumen.