Fußball: Deutsche U19 bei der EM schon unter Zugzwang

Fußball : Deutsche U19 bei der EM schon unter Zugzwang

Nach dem EM-Titel der U21 ist die deutsche U19-Nationalmannschaft alles andere als gut in die Europameisterschaft in Georgien gestartet. Im ersten Gruppenspiel verlor das Team von Trainer Frank Kramer am Montagabend in Tiflis gegen die Niederlande bei über 35 Grad mit 1:4 (0:0). Nach der Führung durch den Frankfurter Aymen Barkok (46. Minute) drehte Joël Piroe die Partie. Der 17 Jahre alte Stürmer von der PSV Eindhoven durfte einen Hattrick bejubeln (49./65./79.). Jay-Roy Grot (90.+1) erhöhte noch.

Nach dem EM-Titel der U21 ist die deutsche U19-Nationalmannschaft alles andere als gut in die Europameisterschaft in Georgien gestartet. Im ersten Gruppenspiel verlor das Team von Trainer Frank Kramer am Montagabend in Tiflis gegen die Niederlande bei über 35 Grad mit 1:4 (0:0). Nach der Führung durch den Frankfurter Aymen Barkok (46. Minute) drehte Joël Piroe die Partie. Der 17 Jahre alte Stürmer von der PSV Eindhoven durfte einen Hattrick bejubeln (49./65./79.). Jay-Roy Grot (90.+1) erhöhte noch. 

Auf dem Weg zum vierten EM-Titel nach 1981, 2008 und 2014 in dieser Altersklasse sind jetzt Siege in den Gruppenspielen gegen Bulgarien (6. Juli) und England (9. Juli) Pflicht. Die beiden ersten Teams der Gruppe kommen ins Halbfinale.

Mehr von Saarbrücker Zeitung