Mainzer Sportchef Schröder sieht Trennung von Schwarz als Niederlage an

Fußball : Schröder sieht Trennung als Niederlage an

Sportvorstand Rouven Schröder vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 empfindet die Trennung von Trainer Sandro Schwarz als persönlichen Misserfolg. „Wenn man mit einem Trainer zusammenarbeitet, dann tue ich dies mit 100 Prozent Überzeugung, 100 Prozent Rückendeckung, 100 Prozent Miteinander“, sagte Schröder: „Kommt es dann doch dazu, dass man sich trennen muss, dann empfinde ich das als persönliche Niederlage.“ Mainz hatte sich im November von Schwarz getrennt und Achim Beierlorzer verpflichtet.