Junge Frau im Iran wegen Stadionbesuch nach Selbstverbrennung tot

Selbstverbrennung als Protest : Junge Frau stirbt nach Protestaktion

Eine junge Frau ist nach einer Protestaktion gegen das Stadionverbot für Frauen im Iran gestorben. Sie hatte sich in der vergangenen Woche vor einem Teheraner Gericht mit Benzin übergossen und angezündet.

Am Montagabend erlag sie im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie iranische Medien am Dienstag berichteten. Die Frau war von der Polizei festgenommen worden, nachdem sie versucht hatte, bei einem Spiel von Esteghlal Teheran in Asiens Champions League ins Stadion zu gelangen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung