1. Sport
  2. Fußball

FCS mit 1:1 im Südwest-Duell gegen den 1. FC Kaiserslautern

1:1 im Südwest-Duell gegen den 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Saarbrücken erobert die Tabellenführung zurück

Am Nachmittag eroberte der bisherige Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken (25) dank des Punktgewinns beim 1:1 (0:0) im Südwest-Duell gegen den 1. FC Kaiserslautern die Tabellenführung zurück.

Am heutigen spieltag blieb der MSV Duisburg in der 3. Fußball-Liga auch nach dem Trainerwechsel in der Krise. In der Vorsaison nur knapp am Aufstieg gescheitert, ging der MSV Duisburg auch in diesem Jahr mit großen Ambitionen in die 3. Fußball-Liga. Nach rund einem Drittel der Saison stecken die Zebras nun aber mitten im Abstiegskampf - Trainerwechsel inklusive. Und auch nach vier Spielen unter Neu-Coach Gino Lettieri geht die sportliche Talfahrt weiter.

Am Sonntag unterlag die Mannschaft des Nachfolgers von Torsten Lieberknecht dem Aufstiegsaspiranten Dynamo Dresden im Heimspiel deutlich mit 0:3 (0:1). Philipp Hosiner brachte die Gäste aus Sachsen in der 25. Minute in Führung, die weiteren Treffer erzielten Patrick Weihrauch (53.) und Christoph Daferner (55.).

„Wir kassieren drei Gegentreffer, zwei nach Einwürfen und einen Eckball. Drei Standardsituationen, das kann nicht sein“, sagte Lettieri nach der Partie bei „Magentasport“. „Für mich ist es unverständlich, wie sich eine ganze Mannschaft bei einem Einwurf ausspielen lässt.“ Mit nur zehn Punkten aus 13 Spielen rangiert der MSV auf Abstiegsplatz 19.

1860 München verpasste beim 2:2 im Münchner Duell am Samstag gegen Türkgücü wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Die Löwen gingen zweimal in Führung, konnten die drei Punkte aber auch wegen einer Roten Karte gegen Dennis Dressel (59. Minute) nicht nach Hause bringen. „Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Gehen in Führung, kassieren den Ausgleich, dann führen wir 2:1. Keine Ahnung, ob's Rot war oder nicht“, sagte Sechzig-Stürmer Sascha Mölders bei „Magentasport“. „Ich persönlich bin mit dem Punkt null zufrieden. Wir wollten gewinnen, das ist uns nicht gelungen. Deswegen bin ich stocksauer“, fügte der bundesligaerfahrene Torjäger hinzu.

Mit 20 Zählern reihen sich die Löwen vor dem punktgleichen Aufsteiger SC Verl und Hansa Rostock in die Verfolgergruppe ein. Die Hanseaten bezwangen Vorjahresmeister Bayern München II mit 2:0 und kehrten nach zuvor vier sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur zurück. Die Verler, die noch zwei Nachholspiele zu absolvieren haben, drehten am Freitagabend einen 0:1-Rückstand beim KFC Uerdingen in einen 2:1-Sieg.