England erreicht problemlos das WM-Halbfinale

Frauenfußball : England erreicht problemlos das WM-Halbfinale

Englands Fußballerinnen haben nach einem Blitzstart als erste Mannschaft das WM-Halbfinale in Frankreich erreicht. In Le Havre setzte sich die Auswahl von Nationaltrainer Phil Neville gegen Norwegen mit 3:0 (2:0) durch und steht zum zweiten Mal in Folge in der Runde der besten Vier.

Dort treffen die Lionesses am Dienstag (21 Uhr) auf Gastgeber Frankreich oder Titelverteidiger USA.

Nach nur 127 Sekunden erzielte Jill Scott das bislang schnellste Tor dieser WM. Ellen White (40. Minute) erhöhte vor den Augen von Edelfan David Beckham noch vor der Pause. Lucy Bronze (57.) sorgte für den Endstand. Die Engländerin Nikita Parris verschoss sogar noch einen Foulelfmeter (83.). Für die Engländerinnen ist es nach der Premiere vor vier Jahren erst das zweite WM-Halbfinale. In Kanada verloren sie in der Vorschlussrunde gegen Japan (1:2), entschieden aber das Spiel um Platz drei gegen Deutschland für sich (1:0 nach Verlängerung).