Engländer wollen in Bulgarien bei Rassismus vom Platz gehen

Vor Spiel in Bulgarien : Engländer wollen bei Rassismus vom Platz gehen

Die englische Fußball-Nationalmannschaft will im Fall rassistischer Beleidigungen beim EM-Qualifikationsspiel in Bulgarien geschlossen den Platz verlassen. Das sagte Offensivspieler Tammy Abraham (22).

Die Partie in Sofia am Montag (20.45 Uhr) steht im Blickpunkt, weil bulgarische Fans in den Spielen gegen Tschechien und den Kosovo im Juni durch rassistische Entgleisungen auffällig geworden waren. Die Europäische Fußball-Union Uefa bestrafte dies, unter anderem gegen England bleiben Teile des Stadions geschlossen.

Im März hatte es im Spiel der Engländer in Montenegro rassistische Beleidigungen gegeben. Normal sehen die Uefa-Regularien vor einem Abbruch zuerst eine Durchsage und dann eine Unterbrechung vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung