Elversberger Suero fällt beim Spiel in Mainz ziemlicher sicher aus

Kostenpflichtiger Inhalt: Fußball-Regionalliga Südwest : Suero fällt ziemlich sicher aus

Regionalligist SV Elversberg spielt bei Mainz 05 II – wohl ohne seinen Spielmacher.

Auf die SV Elversberg wartet an diesem Samstag (14 Uhr) beim FSV Mainz 05 II das nächste Topspiel in der Fußball-Regionalliga Südwest. Die SVE ist als Tabellendritter zu Gast beim Fünften. „Ich gehe davon aus, dass es ein ähnlich enges Spiel wie gegen den SC Freiburg II wird. Die Mannschaften sind in etwa gleich stark, jung und spielen die gleiche Taktik“, sagt SVE-Trainer Horst Steffen.

Gegen die Freiburger kamen die Elversberger nur zu einem 0:0. Die Mainzer haben aus den vergangenen fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden geholt und damit eine bessere Bilanz als die SVE (vier Siege, eine Niederlage). Erschwerend kommt hinzu, dass Spielmacher Israel Suero wohl nicht spielen kann. Beim 4:0-Sieg am Mittwoch im Saarlandpokal beim FV Bischmisheim zog sich der Spanier eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zu und fällt ziemlich sicher aus. Auch Innenverteidiger Mike Eglseder kann nach einer Muskelverletzung noch nicht spielen. Gaëtan Krebs und Ersatztorhüter Eric Gründemann sind erkältet. Für Eglseder spielte bereits in der vergangenen Woche der Ex-Saarbrücker Oliver Oschkenat in der Abwehr.

„Was Israel angeht, haben wir mehrere Möglichkeiten. Manuel Feil kann die Position spielen, aber auch Mirza Mustafic. Mirza hat in den vergangenen Wochen stark gespielt und wird immer besser“, sagt Steffen. Klar dürfte sein, dass Benno Mohr nach sechs Spielen von Beginn an wieder auf der Bank Platz nehmen muss. Gleiches gilt für Thomas Gösweiner, der aktuell einen zu starken Del Angelo Williams im Sturm vor der Nase hat. Horst Steffen geht damit offen um. „Ich habe vor der Saison gesagt, dass jeder seine Chancen bekommt. Ich lege sehr großen Wert auf die Leistungen im Training, und das wissen die Jungs auch“, sagt der 50-Jährige.

Mehr von Saarbrücker Zeitung