Rassistisch und antisemitisch: Fans des Chemnitzer FC sorgen für Eklat

3. Fußball-Liga : Rassistisch und antisemitisch: Eklat durch Chemnitz-Fans

Nach massiven rassistischen und antisemitischen Beleidigungen ist das Spiel des Chemnitzer FC in München zur Randnotiz geraten. Fans des Fußball-Drittligisten hatten beim 2:2 beim FC Bayern II nach Angaben des Clubs Geschäftsführer Thomas Sobotzik am Samstag als „Judensau“ beschimpft und sich mit dem gekündigten Stürmer Daniel Frahn solidarisiert.

„Bedrohungen wie „Thomas Sobotzik, du Judensau“ oder „Daniel Frahn ist wenigstens kein Neger“ dürfen in unserer Gesellschaft keine Akzeptanz haben. Der Chemnitzer FC prüft derzeit alle rechtlichen Schritte“, teilte der Verein mit.