Dritte Liga: FC Saarbrücken besiegt FSV Frankfurt mit 3:0

Kostenpflichtiger Inhalt: Gelungener Saisonstart : FCS schickt Frankfurt chancenlos nach Hause

Drei Spiele in der Fußball-Regionalliga - drei Siege. Dazu der 3:2-Erfolg im DFB-Pokal über Jahn Regensburg. Der Saisonstart des 1. FC Saarbrücken ist absolut gelungen.

Am Mittwochabend ließ die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner vor 3337 Zuschauern im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion dem FSV Frankfurt beim 3:0 (0:0) letztlich keine Chance. Innenverteidiger Steven Zellner hatte den FCS nach 50 Minuten per Strafstoß mit 1:0 in Führung gebracht. Fabian Eisele war zuvor gefoult worden.

Fünf Minuten später zeigte sich, welche Qualität der FCS-Kader auch in der Breite hat. Für Eisele und Mergim Fejzullahu kamen Sebastian Jacob und Markus Mendler. Deren Zusammenspiel nur 60 Sekunden später war gleich gefährlich, brachte eine Ecke ein. Die trat Mendler und Kianz Froese erhöhte auf 2:0.

Tat sich der FCS im ersten Durchgang gegen die tiefer stehenden Gäste noch schwer, hätte man in der zweiten Hälfte die sich nach der Führung bietenden Räume besser nutzen können, oder müssen. So dauerte es bis zur 86. Spielminute ehe die Partie endgültig entschieden war. Mendler bediente Gillian Jurcher, der auf 3:0 erhöhte.

Schon am Samstag geht es für die Saarländer weiter - dann beim Aufsteiger TSG Balingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung