1. Sport
  2. Fußball
  3. Dritte Liga

Der 24. Saarbrücker Cup startet morgen mit dem Auftaktspiel des SV 06 Röchling Völklingen gegen den SC Friedrichsthal in Großrosseln.

Sparkassen-Cup des SC Großrosseln : Topfavorit eröffnet Traditionsturnier

In Großrosseln startet an diesem Samstag eines der größten Fußball-Vorbereitungsturniere im Saarland.

Alle Anfragen im Vorfeld stießen auf positive Rückmeldung. Und so wird der SC Großrosseln diesmal fehlen, wenn an diesem Samstag auf dem Rasenplatz zur Nachtweide der 24. Saarbrücker Sparkassen-Cup anläuft. „Es war von vornherein vorgesehen, dass wir nur mitspielen, wenn nicht alle angefragten Teams zusagen. Wir wollen in erster Linie ein guter Gastgeber sein. Meine Spieler werden eben beim Wurst- und Bierverkauf mithelfen“, sagt Alexander Stamm, der Trainer des gastgebenden Fußball-Verbandsligisten.

Favorit beim traditionellen Vorbereitungsturnier auf die neue Saison ist Röchling Völklingen. Das Team von Trainer Günter Erhardt befindet sich seit zwei Wochen in der Vorbereitung auf die große Herausforderung in der Regionalliga. An diesem Samstag um 16.30 Uhr eröffnet Völklingen mit der ersten von vier Vorrundenpartien gegen Saarlandligist SC Friedrichsthal das Turnier in Großrosseln. Danach folgt um 18.30 Uhr der Auftritt des FC Wiesbach gegen die SV Elversberg II. Die Hertha beendete die Oberligasaison als Dritter nur knapp hinter dem SVR, nachdem die später in der Relegation erfolgreichen Hüttenstädter am letzten Spieltag durch ein 3:2 in Wiesbach Rang zwei nochmal zurückerobern konnten.

Diesmal peilt Trainer Michael Petry mit der Hertha einen Platz „zwischen fünf und acht“ an. Mit dem ersten Test am vergangenen Sonntag beim ebenfalls in Großrosseln mitmischenden Oberligarivalen FV Diefflen war er zufrieden. Wiesbach siegte trotz Rückständen von 0:2 und 2:3 am Ende mit 4:3 (1:2): „Dafür, dass alle vier etatmäßigen Stürmer gefehlt haben, war es ein ordentlicher Auftritt, auch wenn die drei Gegentore nicht hätten sein müssen“, sagte Petry. Neuzugang Fabio Pelagi (DJK Bildstock) brachte Wiesbach vor der Pause heran, danach traf Hendrik Schmidt per Elfmeter zum 2:2, ehe nach dem 2:3 mit Tobias Zöllner (FC Homburg) der nächste Neuling und erneut Schmidt per Strafstoß für die Wende sorgten.

Das Turnier in Großrosseln wertet Petry positiv: „Ich kenne es noch aus meiner Zeit bei der U23 des 1. FC Saarbrücken. Das Turnier ist jedes Jahr topbesetzt. Wir wollten schon im Vorjahr dabei sein, waren da mit unserer Meldung aber zu spät. Jetzt freuen wir uns auf zwei bis drei gute Tests. Für uns ist das eine sehr gute Standortbestimmung.“ Vom zuletzt vermissten Sturm-Quartett dürften die krank fehlenden Björn Recktenwald und Maurice Urnau gegen Elversberg II zurückkehren. Gleiches gilt für den vom Gegner neu gekommenen Oliver Hinkelmann (verlängerter Urlaub). Mit Samed Karatas muss sich ein weiterer Ex-Elversberger dagegen gedulden, er befindet sich nach Kreuzbandriss noch im Aufbau.

Er nehme den Sparkassen-Cup ernst, sagt Petry: „Es ist unser Anspruch, zumindest das erste Spiel zu gewinnen.“ Am Sonntag um 16.30 Uhr eröffnen Diefflen und Saarlandligist SF Köllerbach den zweiten Vorrundentag. Danach streiten um 18.30 Uhr Borussia Neunkirchen und Titelverteidiger SV Saar 05 Jugend um den letzten Platz im Halbfinale, das am Dienstag und Mittwoch jeweils um 19 Uhr stattfindet.

Im Vorjahr gewann Saar 05 das Finale gegen Völklingen mit 4:3 im Elfmeterschießen. Nachdem Lars Anton Saarbrücken in Front gebracht hatte, schaffte Röchling durch Dominic Altmeier und Nico Zimmermann die Wende, ehe Sascha Simon die St. Johanner kurz vor Schluss ins Elfmeterschießen rettete. Dort hatte Saar 05 die besseren Nerven. Bei Borussia Neunkirchen lagen die Nerven zuletzt des Öfteren blank. Man darf gespannt sein, wie sich die Elf des jungen Trainers Tobias Grimm nach dem Absturz in die Saarlandliga präsentieren wird. Das Finale findet am Samstag, 15. Juli, um 18.30 Uhr statt.