1. Sport
  2. Fußball
  3. DFB-Pokal

DFB-Pokal: Leipzig in Frankfurt raus, FCK 2:5 gegen Düsseldorf

DFB-Pokal : Leipzig in Frankfurt raus, FCK 2:5 gegen Düsseldorf

Meisterschafts-Kandidat RB Leipzig hat im DFB-Pokal seinen schwachen Start ins neue Jahr fortgesetzt und ist im Achtelfinale ausgeschieden. Fünf Tage vor dem Bundesliga-Gipfel bei Tabellenführer Bayern München verlor der Vorjahresfinalist bei Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1).

Die Sachsen boten eine enttäuschende Vorstellung. Mit einem Handelfmeter nach Videobeweis brachte Andre Silva (17.) die Gastgeber vor 47 400 Zuschauern in Führung. Nach der Pause erhöhte Filip Kostic (51.) für den fünfmaligen Pokalsieger, der zum 18. Mal ins Viertelfinale einzog. Für Leipzig gelang Winter-Neuzugang Dani Olmo (69.) zwar noch der Anschluss, ehe Kostic (90.+5) für die Entscheidung sorgte.

Abstiegskandidat Fortuna Düsseldorf dagegen steht mit seinem neuen Trainer Uwe Rösler durch ein 5:2 (1:2) bei Drittligist 1. FC Kaiserslautern in der Runde der besten Acht. Nana Ampomah (9.), Rouwen Hennings (49./78.), Matthias Zimmermann (65.) und Kevin Stöger (83.) schossen die Fortuna vor gut 35 000 Zuschauern weiter. Den Gastgebern reichte ein Doppelpack von Christian Kühlwetter (10./39., Elfmeter) nicht zur Sensation.