Ronaldo und Messi glänzen im Viertelfinale der Champions League

„CR 7“ gelingt Tor für Juventus Turin bei Ajax Amsterdam : Ronaldo und Messi machen mal wieder den Unterschied

Cristiano Ronaldo flogen Becher um die Ohren, Lionel Messi blutete nach einem Ellbogenschlag von Chris Smalling die Nase – doch die Superstars des Weltfußballs trotzten am Mittwochabend unbeeindruckt den Widerständen.

Ronaldo nahm mit Juventus Turin ebenso Kurs aufs Halbfinale der Champions League wie sein ewiger Rivale mit dem FC Barcelona. Der auch am Auge schwer gezeichnete Messi bereitete beim 1:0 bei Manchester Uni­ted das siegbringende Eigentor von Luke Shaw (13.) vor.

„CR7“ zeigte sich mal wieder als „Kaiser der Champions League“ (Corriere dello Sport): Per Kopf und mit seinem 125. (!) Treffer in der Königsklasse bescherte der Portugiese Juve ein 1:1 (1:0) bei Ajax Amsterdam – und damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Dienstag in Italien. Beim Jubel an der Eckfahne in der 45. Minute flogen mehrere leere und ein voller Bierbecher knapp an seinem „goldenen Kopf“ (Gazzetta dello Sport) vorbei, Ronaldo streckte dabei genau zwölf Jahre nach seiner Tor-Premiere in der Königsklasse frech die Zunge heraus. Wegen David Neres’ Traumtor zum 1:1 (46.) dürfen die mutigen und spielfreudigen Amsterdamer aber weiter hoffen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung