1. Sport
  2. Fußball
  3. Champions League

RB Leipzig spielt mit Zuschauern gegen kriselnde Spurs

Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League : RB Leipzig spielt mit Fans gegen kriselnde Spurs

Die lautstarke Unterstützung zum „Highlight-Spiel“ in der Fußball-Champions-League ist gesichert: Die Stadt Leipzig hat entschieden, dass zum Achtelfinal-Rückspiel von RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur an diesem Dienstag (21 Uhr/Sky) trotz Coronavirus-Epidemie Zuschauer zugelassen werden.

Das Hinspiel hatte RB in London 1:0 gewonnen.

„Diese Entscheidung gilt nur für dieses eine Spiel“, sagte Leipzigs Stadtsprecher Matthias Hasberg. Ausschlaggebend sei gewesen, dass Großbritannien als Heimat der Spurs kein Risikogebiet sei. Dazu seien alle Tickets personalisiert, „und die Zuschauer somit zurückverfolgbar“, sagte Hasberg. Auf diesen Punkt habe das Robert-Koch-Institut hingewiesen. Montagmorgens hatten in Leipzig Ordnungs- und Gesundheitsamt mit Oberbürgermeister Burkhard Jung am Montag getagt. Wichtig sei allen Parteien eine einvernehmliche Lösung gewesen, hieß es.

Sportlich ist Leipzig hochmotiviert. In der Bundesliga hat man nach dem mageren 0:0 beim VfL Wolfsburg am Samstag den Titel fast abgehakt, jetzt gilt die Konzentration der Champions League. Das Hinspiel hat gezeigt, dass das kriselnde Tottenham (seit dem Hinspiel drei Niederlagen und ein Remis) mit seinem dünnhäutigen Teammanager José Mourinho anfällig ist. Trainer Julian Nagelsmann forderte, „dass wir mit Blick auf Dienstag unsere Leistung stabilisieren“. Timo Werner wird wohl von Beginn an auflaufen, nachdem er gegen Wolfsburg eine Stunde lang geschont worden war. Der Nationalstürmer hatte im Hinspiel per Strafstoß das Siegtor erzielt.