Nach Rücken-OP: Wolfsburg-Stürmer Ginczek hofft auf baldiges Comeback

Nach Rücken-OP : Wolfsburg-Stürmer Ginczek hofft auf baldiges Comeback

Stürmer Daniel Ginczek vom VfL Wolfsburg hofft nach seiner Rücken-Operation noch in der laufenden Bundesliga-Hinrunde auf ein Comeback.

„Ich will in diesem Jahr wieder spielen“, sagte der 28-Jährige in einem Interview der „Wolfsburger Nachrichten“. „Das ist ein hochgestecktes Ziel. Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich in der Reha-Phase extrem ehrgeizig bin.“

Ginczek hat sich in diesem Kalenderjahr gleich zweimal schwerer verletzt: im Januar am Sprunggelenk, im Juli am Rücken. „Ich fange bei Null an“, sagte er. „Nach zehn Wochen Pause ist auch die Kondition eines Leistungssportlers irgendwann mal so gut wie weg.“

Der frühere Profi des VfB Stuttgart betonte aber auch: „Eine Zwangspause hilft dabei, die Phasen, in denen ich fit und gesund bin, viel mehr zu schätzen als Spieler, die zehn Jahre lang durchspielen. Die sehen und spüren das Besondere daran vielleicht nicht mehr.“

Homepage des VfL Wolfsburg

Ginczek-Interview hinter einer Bezahlschranke

Spielerprofil Daniel Ginczek

Mehr von Saarbrücker Zeitung