Testspiel in den USA: Bayern München schlägt Real Madrid in Houston 3:1

Testspielsieg in den USA : Bayern schlägt Real Madrid mit 3:1

Der FC Bayern München hat seinen zweiten Test auf der USA-Reise gewonnen. Gegen den spanischen Topclub Real Madrid siegte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit 3:1. Die erste Begegnung in den USA gegen den FC Arsenal hatten die Bayern noch 1:2 verloren.

Vor 60 413 Zuschauern in Houston schoss Corentin Tolisso die Münchner Führung, die nach der Pause eingewechselten Robert Lewandowski und Serge Gnabry sorgten für den Sieg.

Während bei Bayern der unzufriedene Renato Sanches bleiben muss, deutet sich bei Real der Weggang des Walisers Gareth Bale an. „Der Club arbeitet an seinem Abschied“, sagte Trainer Zinédine Zidane. Bale (Vertrag bis 2022) war 2013 für die damalige Rekordsummer von 101 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Madrid gewechselt, passt aber nicht in Zidanes System. Laut Trainer Niko Kovac sei der Offensivstar, der gegen die Münchner nicht spielte, aber trotz Gerüchten kein Thema für Bayern. Stattdessen ist wohl eine Rückkehr zu den Spurs möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung