Relegation Fortuna träumt von Bundesliga-Rückkehr

Düsseldorf · 14 Spiele, keine Niederlage - der jüngste Höhenflug macht den Düsseldorfern Mut für die Relegation gegen Bochum. Zumindest was die Stimmung anbetrifft, scheint die Fortuna im Vorteil zu sein.

Trainer Daniel Thioune will mit den Düsseldorfern in die Bundesliga aufsteigen .

Trainer Daniel Thioune will mit den Düsseldorfern in die Bundesliga aufsteigen .

Foto: Roland Weihrauch/dpa

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf geht nach Einschätzung von Daniel Thioune als Außenseiter in das erste Relegationsspiel am Donnerstag (20.30 Uhr/SAT.1 und Sky) beim VfL Bochum.

„Es ist - bei allem Respekt - nicht Bayer Leverkusen, aber trotzdem der VfL Bochum. Ein Erstligist, der in einem Heimspiel und generell Favorit sein wird und auch Favorit sein muss“, sagte der Düsseldorfer Trainer in Bezug auf das mit 0:4 verlorene Pokal-Halbfinale seines Teams Anfang April gegen Meister Leverkusen. Gleichwohl ist sein Glaube an die Rückkehr in das Fußball-Oberhaus nach zuletzt 14 Spielen ohne Niederlage gewachsen. „Wenn man will, dass man über uns redet, müssen wir aufsteigen.“

Thioune verwies auf den jüngsten Höhenflug der Fortuna: „Meine Mannschaft hatte eine unfassbare Reise, eine wunderbare Saison mit einem unfassbaren Torverhältnis. Sie hat es sich mehr als verdient, diese Liga zu verlassen.“ Der 49-Jährige bedauert, dass in den beiden Relegationsspielen am Donnerstag in Bochum und Montag in Düsseldorf die Tagesform über den Auf- oder Abstieg entscheidet: „Wir gehörten in der abgelaufenen Saison zu den besten drei Mannschaften. Da kann es nicht fair sein, wenn am Ende des Tages eine Mannschaft in der 2. Liga Fußball spielen muss.“

Bei aller Anspannung empfahl Thioune seinen Profis, im stimmungsvollen Bochumer Stadion kühlen Kopf zu bewahren. „Getrieben bin ich nicht, ich bin geduldig. Und das müssen wir auch am Donnerstagabend sein. Wir müssen zeigen, wie unfassbar cool wir momentan unterwegs sind und was für eine geile Mannschaft wir haben.“ Er hofft auf eine gute Ausgangslage für das zweite Duell mit dem Bundesliga-16. vier Tage später daheim: „Wir wollen mit einem guten Ergebnis nach Hause fahren und am kommenden Montag ein echtes Endspiel haben.“

© dpa-infocom, dpa:240522-99-124603/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort