1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. Bundesliga

FC Augsburg Trainer Baum und Co-Trainer Lehmann, Nachfolger Schmidt

Fußball-Bundesliga : Aus für Baum und Lehmann

FC Augsburg trennt sich von Chef- und Co-Trainer, Ex-Mainzer Schmidt übernimmt.

Das 0:4 gegen die TSG Hoffenheim hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Zwei Tage nach der bitteren Heimpleite gegen die Kraichgauer hat der abstiegsgefährdete Bundesligist FC Augsburg die Notbremse gezogen und Trainer Manuel Baum sowie dessen Co-Trainer Jens Lehmann entlassen. Neuer Cheftrainer wird der Schweizer Martin Schmidt, der ab Mittwoch den FCA auf das Auswärtsspiel am Sonntag bei Eintracht Frankfurt (18 Uhr) vorbereitet.

"Wir haben in den letzten Wochen und Monaten alles dafür getan, unsere schwierige Situation gemeinsam zu meistern. Nach dem 0:4 gegen Hoffenheim und den äußerst schwankenden Leistungen zuvor hat uns aber die Überzeugung gefehlt, dass wir dies auf Dauer in der bisherigen Konstellation schaffen werden. Daher haben wir uns entschieden, zum jetzigen Zeitpunkt einen klaren Schnitt zu machen", begründete Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport, die Personalentscheidungen. Neben dem Trainerduo Baum/Lehmann wurde auch der Technische Direktor Stephan Schwarz freigestellt.

Mit dem 51-Jährigen Schmidt, der bereits für den 1. FSV Mainz 05 sowie den VfL Wolfsburg als Cheftrainer tätig war, will der Tabellen-15. den Klassenverbleib sicherstellen. Baum und Ex-Nationaltorwart Lehmann, der erst Ende Januar das Trainerteam der Augsburger ergänzt hatte, wurde der Turnaround offenbar nicht mehr zugetraut. Aktuell hat Augsburg noch vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, acht sind es zum ersten Abstiegsplatz.