1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. Bundesliga

1. FC Kaiserslautern: FCK stellt laut SWR Zahlungen für Stadion ein

Drittligist habe laut SWR keine andere Möglichkeit : 1. FC Kaiserslautern stellt Zahlungen für Stadion ein

 Der 1. FC Kaiserslautern will nach einem SWR-Bericht die Pachtzahlungen für das Fritz-Walter-Stadion bis auf Weiteres einstellen. Ein Sprecher der Stadt Kaiserslautern sagte dem Sender am Dienstag, der Fußball-Drittligist habe momentan keine andere Möglichkeit, als die Zahlungen aus dem Pacht- und Betreibervertrag an die städtische Stadiongesellschaft zunächst einzustellen.

Die Stadt werde nun prüfen, wie sie damit umgehe. „Es geht um die Pacht bis 30. Juni 2020. Bis dahin setzen wir die Zahlungen aus. Ab 1. Juli stehen wir zu den ausgehandelten Konditionen“, sagte der FCK-Beiratssprecher und frühere WM-Schiedsrichter Markus Merk. Der finanziell klamme Club hatte sich erst Anfang März mit der hoch verschuldeten Stadt auf eine reduzierte Pacht von 625 000 Euro pro Saison für zwei Spielzeiten ab 1. Juli 2020 geeinigt.