Trainer Thomas Tuchel geht bei Paris St. Germain in seine zweite Saison

Saisonstart in Frankreich : Champions League für Tuchel wichtiger als die Ligue 1

Thomas Tuchel ist vor dem Start in die französische Ligue 1 cool. „Ich fühle, dass mein Team bereit ist“, sagte der Trainer von Paris St. Germain vor dem Auftakt gegen Olympique Nîmes an diesem Sonntag (21 Uhr/DAZN).

Es sei noch nicht alles „perfekt, aber wir sind, wo wir sein sollten“. Niemand zweifelt daran, dass der aus Katar alimentierte Club um Weltmeister Kylian Mbappé wieder vorneweg marschiert. Aber für Paris zählt eigentlich nur die Champions League. Wieder einmal.

„Ich bin zweieinhalb Jahre hier und habe viele nationale Titel gewonnen“, sagte Nationalspieler Julian Draxler: „Damit bin ich glücklich. Was negativ ist, ist das Abschneiden in der Champions League.“ In der Königsklasse konnte PSG bisher nicht mit den ganz Großen aus Europa mithalten. Tuchel muss jetzt auf dieser Bühne liefern. Die L’Equipe berichtete am Freitag, dass Tuchel fünf Monate Zeit habe, um den neuen Sportdirektor Leonardo zu „überzeugen“, dass er für diese Mission der richtige Mann ist.

Mehr von Saarbrücker Zeitung