Nationaltrainer Matosas von Costa Rica tritt aus Langeweile zurück

Matosas fühlte sich „wie im Urlaub“ : Nationaltrainer tritt aus Langeweile zurück

Der Trainer der Fußballnationalmannschaft von Costa Rica, Gustavo Matosas, ist zurückgetreten – und hat Langeweile als Grund angegeben. „Ich wusste nicht, dass es so langweilig ist, Trainer einer Nationalmannschaft zu sein“, sagte der 52-Jährige. „Manchmal hatte ich den Eindruck, ich sei im Urlaub", meinte der Uruguayer.

Er brauche die tägliche Arbeit mit den Spielern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung