Das Achtelfinale beim Afrika-Cup in Ägypten ist komplett

Turnier in Ägypten : Das Achtelfinale beim Afrika-Cup ist komplett

Ghanas Fußball-Nationalmannschaft hat sich beim Afrika-Cup für das Achtelfinale qualifiziert. Die Black Stars setzten sich am Dienstag mit 2:0 (0:0) gegen Guinea-Bissau durch und sicherten sich damit den Sieg in der Gruppe F. Als Gruppenzweiter steht Kamerun nach einem 0:0 gegen Benin ebenfalls in der Runde der besten 16. Auch für die Westafrikaner ist das Turnier noch nicht vorbei: Durch das Remis zählt Benin zu den vier besten Gruppendritten der Vorrunde und kommt weiter.

Amadou Haidara vom Bundesligisten RB Leipzig sorgte für Mali mit seinem Tor in der 37. Minute für das 1:0 (1:0) gegen Angola, mit dem sich Mali ebenso für das Achtelfinale qualifizierte wie Tunesien, dem gegen Mauretanien ein 0:0 reichte. Zuvor waren Senegal, Algerien, Marokko, Madagaskar, Uganda, Nigeria, Guinea, die Demokratische Republik Kongo, Gastgeber Ägypten und die Elfenbeinküste ins Achtelfinale eingezogen. Südafrika kam als Viertbester der Gruppen-Dritten weiter.