Copa América: Argentinien patzt zum Auftakt, Brasilien schlägt Bolivien

Copa América : Argentinien patzt zum Auftakt der Copa, Brasilien siegt

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi hat beim nächsten Anlauf auf den ersehnten ersten großen Titel mit Argentinien einen Fehlstart hingelegt. Die Mannschaft um den Superstar des FC Barcelona kassierte bei ihrem Auftakt in die Copa América in der Nacht auf Sonntag deutscher Zeit ein 0:2 gegen Kolumbien.

In der Arena Fonte Nova in Salvador, wo Deutschland 2014 mit dem 4:0 gegen Portugal einen perfekten WM-Start hingelegt hatte, stieß Roger Martínez (71.) die drängenden Argentinier mit einem Traumtor mitten ins Herz. Endgültig den Deckel zu machte Duvan Zapata (86.).

Damit steht der 14-malige Titelträger bei der Südamerika-Meisterschaft schon vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Paraguay unter Zugzwang.

Zuvor hatte Gastgeber Brasilien dank eines Doppelschlags von Philippe Coutinho (FC Barcelona) in der 50. und 53. Minute einen erfolgreichen Auftakt gefeiert. Zur Pause noch mit Pfiffen in die Kabine verabschiedet, besiegten die hochfavorisierten Gastgeber im nicht ausverkauften Morumbi-Stadion von São Paulo die Auswahl Boliviens mit 3:0. Das letzte Tor erzielte Everton (85.).

Mehr von Saarbrücker Zeitung