1. Sport
  2. Fußball

Alaba wird Vater und fehlt dem FC Bayern in Belgrad

Fußball : FC Bayern nimmt sechs Siege in der Vorrunde ins Visier

Nur Alaba fehlt bei Champions-League-Spiel in Belgrad.

Mieses Wetter, Nebel, ein verzögerter Abflug: Nichts kann derzeit die gute Laune der Stars trüben. Seine Herbstkrise hat der FC Bayern hinter sich und die Pflicht in der Champions League bereits erfüllt – dennoch nahmen der deutsche Fußball-Rekordmeister und Erfolgstrainer Hansi Flick einen klaren Auftrag mit auf den kurzen Flug nach Serbien.

„Wir haben jetzt eine einmalige Chance. Es ist noch keiner deutschen Mannschaft gelungen, alle sechs Gruppenspiele zu gewinnen. Das wäre doch ein schöner Rekord“, sagte Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Gruppenspiel an diesem Dienstag (21 Uhr/Sky) bei Roter Stern Belgrad.

Vier Siege haben die Münchner bisher in Gruppe B verbucht und das Minimalziel Achtelfinale erreicht. Jetzt soll in Belgrad und am 11. Dezember gegen Tottenham Hotspur mit Neu-Trainer José Mourinho die Kür folgen. Zumal auch der Gruppensieg für die Bayern mit Blick auf die Auslosung der K.o.-Runde von immenser Bedeutung ist. Ansonsten drohen einige Kracher und wie in der letzten Saison das frühe Aus.

Doch unter Flick haben die „Mia-san-mia“-Bayern ihr Selbstverständnis wiedergefunden. „Wir fahren nach Belgrad, um zu gewinnen“, betonte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem lockeren 3:0 im Hinspiel. Flick wird in Belgrad wohl wieder auf Jérôme Boateng in der Viererkette setzen. David Alaba, zuletzt von der linken Seite in die Mitte versetzt, fällt wegen der Geburt seines ersten Kindes aus.