Video

1. Bundesliga: Das war die Saison 21/22

Die 34 Spieltage der Bundesliga Saison 2021/22 sind vorbei, wir haben für euch die wichtigsten News zur Tabelle zusammengetragen: Der FC Bayern München ist zum zehnten Mal nacheinander und zum 32. Mal insgesamt deutscher Fußball-Meister geworden. Dafür reichte bereits ein Sieg über den BVB am 32. Spieltag. Dahinter haben sich Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert. Sicher für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert sind die Bundesliga-Clubs von Union Berlin und der SC Freiburg. Eigentlich hätte Freiburg auf Tabellenplatz 6 einen Startplatz in den Playoffs der Europa Conference League sicher, doch da sie im DFB-Pokalfinale stehen und ihr Gegner RB Leipzig definitiv für die Champions League qualifiziert ist, rücken sie definitiv in die Europa League auf. Den Platz in den Playoffs der Conference League hat der 1. FC Köln geerbt. Ein weiterer Grundsatz lautet: Der Europa-League-Sieger spielt in der kommenden Saison garantiert in der Gruppenphase der Champions League. Nach dem Finaleinzug hat Eintracht Frankfurt als deutsches Team noch diese Chance und könnte so für einen fünften Platz für die Bundesliga in der Champions League sorgen. Frankfurt wird in der Bundesliga eine europäische Qualifikation sicher verpassen. Der Platz in der Champions League käme daher hinzu, an der Verteilung im oberen Bereich der Tabelle würde sich aber nichts ändern. Das Ergebnis: Acht statt sieben deutsche Teams wären international dabei. Auf dem Relegationsplatz ist dieses Jahr der Hertha BSC. Dem VfB Stuttgart ist somit der Platz in der ersten Liga kommende Saison gesichert. Die Relegation findet dieses Jahr am 19. Mai 2022 und 23. Mai 2022 statt. Ganz unten auf der Tabelle befinden sich Arminia Bielefeld sowie SpVgg Greuther Fürth - beide Clubs sind damit direkt abgestiegen.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort