1. Sport
  2. Fußball

1:0-Sieg – trotz Fehlpass-Festival und Roter Karte für die SV Elversberg

SVE gegen FK Pirmasens : 1:0-Sieg – trotz Fehlpass-Festival und Roter Karte für die SV Elversberg

Valdrin Mustafa hat die SV Elversberg zum nächsten Sieg in der Regionalliga Südwest geschossen. Der Torjäger erzielte am Dienstagabend mit seinem siebten Tor im vierten Spiel den 1:0-Siegtreffer gegen den FK Pirmasens.

Nach dem enttäuschenden 3:3-Unentschieden beim Tabellenletzten TSV Schott Mainz überraschte SVE-Trainer Horst Steffen schon vor dem Spiel.

Er brachte die am Wochenende noch verletzten Robin Fellhauer und Israel Suero von Beginn an. Vor 1214 Zuschauern in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde merkte man davon jedoch nicht viel. Es war in der ersten halben Stunde ein Fehlpass-Festival der Elversberger.

Für den Höhepunkt war Manuel Feil verantwortlich. Die SVE konterte in der elften Minute mit drei Mann Überzahl und Feil spielte am gegnerischen Strafraum einem Abwehrspieler genau in die Füße. Danach ging die Post in die andere Richtung ab und SVE-Torhüter Frank Lehmann konnte einen Schuss von Arman Ardestani gerade noch zu Ecke lenken. Bis zum ersten ernstzunehmenden Torschuss der Elversberger dauerte es 37 Minuten. Luca Schnellbacher schoss aus der Drehung und acht Metern FKP-Schlussmann Bejmain Reitz genau in die Arme.

Danach zog die SVE das Tempo deutlich an und die Jüngsten im Team sorgten für die Führung. Semih Sahin (21) trat einen Freistoß aus dem Halbfeld und Valdrin Mustafa köpfte aus sieben Metern das 1:0 für die SVE (39.).

Nach der Pause verflachte das Spiel immer mehr. Die SVE konnte und wollte nicht mehr und die Pirmasenser kamen nur noch zu harmlosen Schüsschen. Negativer Höhepunkt der zweiten Hälfte war eine Rote Karte gegen SVE-Innenverteidiger Laurin von Piechowski nach einem Foulspiel (76.). Er fehlt damit am Samstag, 14 Uhr beim Bahlinger SC.

Hier geht es zur Bilderstrecke: SV Elversberg gegen den FK Pirmasens