| 20:36 Uhr

sport
Eppelborn stoppt Homburgs magische Serie

Homburgs Alexander Hahn ist nach dem Schlusspfiff sichtlich bedient. Nach rekordverdächtiger Siegesserie erwies sich Gastgeber Eppelborn als Spielverderber und knöpfte dem Klassenprimus die ersten Punkte ab.
Homburgs Alexander Hahn ist nach dem Schlusspfiff sichtlich bedient. Nach rekordverdächtiger Siegesserie erwies sich Gastgeber Eppelborn als Spielverderber und knöpfte dem Klassenprimus die ersten Punkte ab. FOTO: Andreas Schlichter
In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar musste der souveräne Spitzenreiter nach 24 Siegen in Folge den ersten Punktverlust hinnehmen.

SV Saar 05 Saarbrücken – FC Hertha Wiesbach 2:3 (1:2). Auf dem zwar frisch gesandeten, doch holprigen Rasen auf dem Saarbrücker Kieselhumes taten sich beide Kontrahenten schwer, guten Fußball zu zeigen. Wenig verwunderlich, dass viel mit langen Bällen agiert wurde. Den besseren Start erwischte der FC Wiesbach, der durch die Treffer von Marcel Noll und Patrick Ackermann nach 42 Minuten mit 2:0 führte. Nach einem Freistoß von Lars Anton stieg Saar 05-Kapitän David Seibert am Fünfmeterraum hoch und besorgte per Kopf den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel war Saar 05 zunächst agiler und kam nach einem tollen Antritt von David Marikjan, dessen punktgenaue Vorlage Alexander Schmieden eiskalt ausnutzte, zum Ausgleich (63.). Das bessere Ende hatte dann aber die Hertha für sich: Fabio Pelagi nutzte nur zwei Minuten nach dem 2:2-Ausgleich einen Fehler in der Abwehr der Hausherren zum entscheidenden dritten Tor.


SV Saar 05: Birkenbach - Ömeroglu, Seibert, Petrov, Heine, Bastian, Anton, Marikjan, Günes (24. Jung), Hertel, Schmieden. Trainer: Eric Seibert, Timon Seibert.

FC Hertha Wiesbach: Wamsbach - Hinkelmann, Baier, Runco (25. Veeck), Lück, Paulus (62. Sieger), Noll, Schmidt, Ackermann, Pelagi, Karatas (88. Ogorodnik). Trainer: Michael Petry.

Tore: 0:1 Marcel Noll (13.), 0:2 Patrick Ackermann (39.), 1:2 David Seibert (45.), 2:2 Alexander Schmieden (63.), 2:3 Fabio Pelagi (65.). Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Fabian Vollmar.



FV Diefflen – FV Engers 4:1 (3:1). Diefflens Lauf in der Oberliga hält an. Nach den Siegen in Wiesbach und beim FK Pirmasens schlugen die Saarländer am Samstag den FV Engers klar mit 4:1. Kevin Folz eröffnete nach einer Viertelstunde den Torreigen, Niklas Judith legte nach 30 Minuten nach. Da störte das Elfmetertor, das der Gast aus Engers erzielte, nicht groß, auch weil Folz kurz vor der Pause auf 3:1 erhöhte. Im zweiten Abschnitt legte der FV Diefflen dann noch eine Schippe drauf und ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Treffer Nummer vier (60.) ging erneut auf das Konto von Kevin Folz, der damit seinen Dreierpack perfekt machte.

FV Diefflen: Marina - Latz, Baizidi (80. Jakic), Gornik, Eggert, Folz (68. Issa), Müller, Mielczarek (71. Fritsch), Poß, Judith, Haase. Trainer: Thomas Hofer, Michael Müller.

Tore: 1:0 Kevin Folz (15.), 2:0 Kevin Folz (30.), 2:1 Christian Wiersch (35., Foulelfmeter), 3:1 Niclas Judith (42.), 4:1 Kevin Folz (60.). Zuschauer: 230. Schiedsrichter: Patrick Simon.

FSV Jägersburg – FK Pirmasens 1:1 (0:1). Für die Jägersburger war es der erste Punktgewinn im neuen Jahr – und der war auch aufgrund der zweiten Halbzeit hochverdient. In der letzten Aktion des Spiels verzog Tim Schäfer haarscharf und vergab einen möglichen Sieg der Hausherren. Zu diesem Zeitpunkt war Jägersburg nach einer umstrittenen Roten Karte für Florian Hasemann in Unterzahl (90.). Auch beim 0:1 fühlte sich der FSV benachteiligt: Jägersburg reklamierte ein Foulspiel.

FSV Jägersburg: Gerlinger - Labisch, Hasemann, Fricker, Simon, Stumpf, Ehrmann (88. Braun), Littau, Reiplinger (71. Steinhauer), Adiguezel (84. Kiefer), Schäfer. Trainer: Thorsten Lahm.

Tore: 0:1 Yannick Griess (44.), 1:1 Sergey Littau (48.). Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Arianit Besiri.

FV Eppelborn – FC Homburg 1:1 (0:0). Die Gastegeber feierten das Remis wie einen Sieg. Kein Wunder, denn schließlich war der FV Eppelborn der erste Club, der Serien-Sieger Homburg in dieser Saison Punkte abknöpfen konnte. Die spielerisch überlegenen Gäste gingen gegen tapfer kämpfende Eppelborner in der 58. Minute in Führung: Jan Eichmann traf vor 250 Zuschauern aus kurzer Distanz. Der FVE antwortete prompt: Dominik Strauß traf fünf Minuten später nach Freistoß-Hereingabe von Maurice Schwenk per Kopf zum 1:1. Danach gab es noch insgesamt vier Lattenschüsse: Einen für die Gastgeber, drei für en FCH.

FV Eppelborn: Sorg - Marjanovic, Becker, Steinbeck, Oberhauser, Roßfeld (82. Schlemmer), Schmidt, Stutz (51. Grewenig), Strauß, Schwenk, Saks (90. Hamann). Trainer: Jan Berger.

FC 08 Homburg: Salfeld - Gallego, Hahn, Eichmann, Lensch (70. Schäfer), Stegerer, Sökler (88. Giordano), Gaiser (70. Meyer), Telch, Lienhard, Schmitt. Trainer: Jürgen Luginger.

Tore: 0:1 Jan Eichmann (58.), 1:1 Dominik Strauß (63.). Zuschauer: 250. Schiedsrichter: Dominic Mainzer (SV Konz).