| 17:15 Uhr

Ehemaliger Gladbacher
Vincenzo Grifo erstmals für Italien nominiert

Leverkusens Kai Havertz (links) und Hoffenheims Vincenzo Grifo versuchen den Ball zu spielen.
Leverkusens Kai Havertz (links) und Hoffenheims Vincenzo Grifo versuchen den Ball zu spielen. FOTO: dpa / Federico Gambarini
Der ehemalige Gladbacher Vincenzo Grifo vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim ist erstmals für die italienische Nationalmannschaft berufen worden. Der Offensivspieler wechselte vor der Saison

Nationaltrainer Roberto Mancini nominierte insgesamt 27 Spieler für das anstehende Spiel in der Nations League gegen Portugal (17. November) und für den Test gegen die USA im belgischen Genk am 20. November.


Neben Grifo erhielten auch Stefano Sensi (Sassuolo Calcio) und der erst 18-Jährige Sandro Tonali vom Zweitligisten Brescia Calcio erstmals eine Einladung für die Squadra Azzurra. Grifo hatte zuletzt beim 4:1-Sieg der Hoffenheimer in Leverkusen mit einem Tor und zwei Vorlagen geglänzt. In der Champions League wartet Grifo jedoch noch auf seinen ersten Einsatz.

(pabie/sid)