Toronto Raptors gehen im NBA-Finale mit 2:1 in Führung

Basketball : Raptors gehen im NBA-Finale in Führung

Die Toronto Raptors sind im Finale der Basketball-Profiliga NBA trotz einer Gala-Vorstellung von Superstar Stephen Curry vom Titelverteidiger Golden State Warriors in Führung gegangen. Die Raptors setzten sich im dritten Spiel mit 123:109 bei den Warriors durch und liegen damit in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Front.

Curry konnte die Niederlage der ersatzgeschwächten Kalifornier (Kevin Durant und Klay Thompson fehlten verletzt) trotz 47 Punkten und damit eines Karriere-Bestwerts für die Playoffs nicht verhindern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung