Euroleague: „Prekäre Situation“: Thiemann-Verletzung trübt Alba-Sieg

Euroleague : „Prekäre Situation“: Thiemann-Verletzung trübt Alba-Sieg

Basketball-Bundesligist Alba Berlin droht erneut der Ausfall eines Leistungsträgers.

Nationalspieler Johannes Thiemann musste noch während des Euroleague-Spiels gegen Roter Stern Belgrad mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in eine Klinik gebracht werden. Große Freude wollte beim deutschen Vizemeister deswegen trotz des 93:80-Heimsiegs nicht aufkommen. „Das ist eine durchaus prekäre Situation. Bei der Dichte der Spiele ist das wirklich ein Problem. Es geht nur noch ums Überstehen“, sagte Manager Marco Baldi.

Thiemann wurde nach zwei heftigen Zusammenstößen bereits Ende des dritten Viertels in eine Klinik gebracht. Ob Thiemann gegen Olympiakos Piräus wieder dabei sein kann, ist noch offen. Nach Peyton Siva, Tyler Cavanaugh und Stefan Peno wäre es der vierte Ausfall. „Man verliert langsam den Überblick. Wir können das auf Dauer nicht kompensieren. Die Energie ist endlich“, sagte Baldi.

Die Euroleague-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader