Deutsche Basketballer ohne Schröder in Trier mit Sieg gegen Schweden

Testspielsieg gegen Schweden : Deutsche Basketballer ohne Schröder und ohne Probleme

Ausrufezeichen ohne den Anführer: Auch in Abwesenheit von NBA-Star Dennis Schröder haben die deutschen Basketballer in der WM-Vorbereitung Schwung aufgenommen. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl bezwang den Weltranglisten-54.

Schweden am Sonntagabend in Trier ohne Mühe mit 78:46 (37:23) und bewies drei Wochen vor dem Start der Weltmeisterschaft in China gute Frühform.

Paul Zipser (14) und Maodo Lo (13) waren die besten Werfer der Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB). Im ersten WM-Test konnte Rödl nun im Gegensatz zur Qualifikation auf vier Spieler aus der nordamerikanischen Eliteklasse zurückgreifen, musste aber noch auf Schröder verzichten. Der 25-Jährige muss nach DBB-Angaben in den USA noch „wichtige persönliche Dinge“ erledigen und stößt erst kommende Woche vor dem Supercup zur Mannschaft. Überraschend hatte der Bundestrainer bereits vor dem Test die ersten beiden Spieler gestrichen. Karim Jallow und Joshiko Saibou mussten die Heimreise antreten, zwei weitere Akteure werden bis zur WM noch folgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung