| 21:02 Uhr

Euroleague
Brose Bamberg besiegt Malaga mit 93:88

Ricky Hickman erzielte 28 Punkte für die Bamberger. Foto: Angelos Tzortzinis
Ricky Hickman erzielte 28 Punkte für die Bamberger. Foto: Angelos Tzortzinis FOTO: Angelos Tzortzinis
Bamberg. Brose Bamberg hat das vorletzte Heimspiel in der Basketball-Euroleague gewonnen. Der deutsche Serienmeister bezwang den spanischen Top-Club Unicaja Málaga mit 93:88 (55:42) und holte am 28. spieltag den elften Sieg. dpa

Die Mannschaft von Trainer Luca Banchi hatte bereits am Mittwoch durch die 79:103-Niederlage bei Baskonia Vitoria Gasteiz die letzte Chance auf den Einzug in die Playoffs vergeben.


Angeführt vom überragenden US-Amerikaner Ricky Hickman, der mit insgesamt 28 Punkten Top-Scorer der Partie wurde, waren die Franken bis zur Pause das dominierende Team. Nach dem Seitenwechsel kamen die Spanier vor 6150 Zuschauern immer näher heran und verkürzten 32 Sekunden vor dem Ende auf 86:87. Dorell Wright sorgte allerdings mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf für die Entscheidung. Der frühere NBA-Profi wurde mit zwölf Zählern zweitbester Schütze der Gastgeber.

Im letzten Euroleague-Heimspiel dieser Saison kommt am kommenden Donnerstag Olimpia Mailand nach Bamberg. In der Bundesliga geht es am Sonntag gegen die BG Göttingen um wichtige Punkte für die Playoff-Teilnahme.

Kader Brose Bamberg

Brose Bamberg auf Euroleague-Homepage



Spielstatistik