| 22:42 Uhr

Basketball-Bundesliga
Aufsteiger Vechta überrascht ALBA Berlin

ALBA-Trainer Aito Garcia Reneses musste mit seiner Mannschaft in Vechta eine Niederlage einstecken. Foto: Fabian Sommer
ALBA-Trainer Aito Garcia Reneses musste mit seiner Mannschaft in Vechta eine Niederlage einstecken. Foto: Fabian Sommer FOTO: Fabian Sommer
Vechta. Aufsteiger Rasta Vechta hat dem Vizemeister ALBA Berlin überraschend die erste Niederlage in der Basketball-Bundesliga zugefügt. dpa

Die Niedersachsen bezwangen den ersatzgeschwächten Hauptstadt-Club mit 80:69 und holten den vierten Saisonsieg in Serie. Austin Hollins sorgte mit 29 Punkten fast im Alleingang für die erste ALBA-Pleite im sechsten Match. Bei den Berlinern kam Rokas Giedraitis auf 16 Zähler.


ratiopharm Ulm bleibt weiter in der Krise. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath verlor gegen die MHP Riesen Ludwigsburg 82:91 und steht mit nur einem Sieg aus sechs Partien weiter im Tabellenkeller. Auch 31 Punkte von Javonte Green reichten den Ulmern nicht. Ludwigsburg freute sich dagegen über den dritten Erfolg.

Routinier Julius Jenkins hat Science City Jena zu einem 88:81 bei der BG Göttingen geführt. Der 37 Jahre alte US-Amerikaner war mit 22 Zählern bester Scorer der Gäste, die zum dritten Mal in dieser Spielzeit gewannen. Göttingen verlor dagegen nach gutem Start zum zweiten Mal in Serie.



s.Oliver Würzburg verlor gegen die Basketball Löwen Braunschweig 71:78. Für die Gäste war es nach dem überraschend deutlichen 92:66 gegen Ex-Meister Bamberg der zweite Sieg nacheinander.

Tabelle BBL

Spielplan BBL

Spielstatistik Vechta-Berlin