| 20:15 Uhr

Korruption
Kommission sperrt Funktionär Bwalya für zwei Jahre

Der afrikanische Fußball-Funktionär Kalusha Bwalya ist wegen Korrupion für zwei Jahre gesperrt worden. Außerdem muss er eine hohe Geldstrafe zahlen.

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes Fifa hat den afrikanischen Funktionär Kalusha Bwalya wegen Korruption für zwei Jahre gesperrt. Außerdem muss das Exekutivmitglied des afrikanischen Verbandes (CAF) eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Schweizer Franken (rund 87.000 Euro) zahlen. Das teilte die Fifa am Freitag mit.


Bwalya soll gegen Artikel 16 und 20 des Fifa-Ethikcodes verstoßen haben. Ihm wird insbesondere vorgeworfen, Geschenke des wegen Korruption lebenslang gesperrten Ex-Fifa-Vizepräsidenten Mohamed Bin Hammam angenommen zu haben.



(sef)