| 15:00 Uhr

Leicester-Stürmer und Chelsea-Verteidiger
Vardy tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück – mit Hintertürchen

Jamie Vardy bejubelt einen Treffer für die englische Nationalmannschaft (Archivbild).
Jamie Vardy bejubelt einen Treffer für die englische Nationalmannschaft (Archivbild). FOTO: dpa
Jamie Vardy hat seinen Rücktritt aus der englischen Nationalmannschaft erklärt. Der 31-Jährige erzielte in 26 Länderspielen sieben Tore. Er lässt sich aber ein Hintertürchen offen.

Der Stürmer von Leicester City begründete diesen Schritt im Guardian mit mangelnder Spielzeit bei den Three Lions unter Teammanager Gareth Southgate, seinem Alter und Rücksichtnahme auf seine Familie.


"Das geht mir schon seit geraumer Zeit durch den Kopf. Ich werde nicht jünger und der Trainer will verstärkt auf jüngere Spieler setzen, was sich ja bei der WM ausgezahlt hat", sagte Vardy.

Vardy gehörte bei der WM in Russland dem Kader des Weltmeisters von 1966 an, der mit Platz vier sein bestes Ergebnis seit 1990 erreichte. Er bestritt seit seinem Debüt im Juni 2015 26 Länderspiele (sieben Tore), das letzte als Joker im WM-Halbfinale gegen Kroatien (1:2 n.V.).



Vardy schied nicht im Streit, er fand lobende Worte für Teammanager Gareth Southgate - und ließ ein Hintertürchen offen. Er habe mit Southgate vereinbart, dass er im Notfall "nicht nein sagen werde".

(SID)