| 21:07 Uhr

Saarbrücken
Sparkasse hilft helfen – Zahlschein in dieser SZ

Saarbrücken. (tri) Sicher haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, bei der Lektüre Ihrer Saarbrücker Zeitung festgestellt, dass auch in diesem Jahr viele Bürger, Firmen, Vereine und Verbände tatkräftig die Aktion „Hilf-Mit! Saarbrücker Zeitung e. V.“ unterstützen. „Hilf-Mit!“ hilft seit 1973 bedürftigen und unverschuldet in Not geratenen Mitmenschen im Saarland. Und wir wollen weiter helfen. Dazu brauchen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser. Nur mit Ihrer Spende können wir Not lindern. Wir garantieren eine zweckgebundene Verwendung der Spenden auf Euro und Cent.

Die Saarbrücker Zeitung übernimmt, wie in all den Jahren zuvor, alle anfallenden Personal- und Sachkosten. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Saarbrücken, die sich seit vielen Jahren für „Hilf-Mit!“ engagiert, wollen wir den Spenderinnen und Spendern das Helfen erleichtern: Der heutigen Ausgabe Ihrer Saarbrücker Zeitung liegen ,,Hilf-Mit!“-Zahlscheine bei.


Die Druckkosten übernahm – wie in den Jahren zuvor – die Sparkasse Saarbrücken. Die Überweisungsscheine gelten bis zu einem Betrag von 50 Euro auch als Spendenbescheinigungen. Bei höheren Summen stellen wir – bei entsprechendem Vermerk auf dem Zahlschein – eine Spendenbescheinigung aus.

Alle „Hilf-Mit!“-Spenden sind steuerlich absetzbar. „Hilf-Mit!“ ist vom Finanzamt Saarbrücken als mildtätige Einrichtung anerkannt. Alle Spenden, auch „Ungenannt“, werden in den Spendenlisten der Saarbrücker Zeitung veröffentlicht.