| 20:31 Uhr

Leserbrief Sami A.: Ex-Leibwächter von Osama bin Laden
Solches Vorgehen ist absolut irre

 Gott sei Dank, dass Sami A. nicht von Tunesien nach Deutschland zurückkehren kann, weil die tunesischen Behörden seinen Reisepass wegen Terrorverdachts beschlagnahmt haben, bis geprüft ist, ob es zur Anklage gegen ihn kommt.

Da Herr A. in Tunesien auf freiem Fuß ist, kann seine Behauptung beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, dass ihm in Tunesien Folter drohe, ja wohl nicht stimmen. Der zuständige Richter scheint entweder die übergrüne Ansicht zu vertreten, dass ein „reiches Land“ wie Deutschland grundsätzlich jeden Flüchtling aufnehmen muss, oder er möchte mit seinem Urteil für mehr Stimmen für die AfD bei den nächsten Wahlen sorgen. Es ist absolut irre, dass wir in Deutschland Verbrecher als Gäste aufnehmen und schützen sollen, die nachher uns als ihre Gastgeber als „Ungläubige“ vernichten wollen.


Bernd Scherer, Tholey-Theley