Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:40 Uhr

Leserbrief Europaparlament
Sitze verteilen nach Kostensenkung

Europaparlament

Nach dem Brexit müssen die verbleibenden Mitgliedsländer, am meisten wohl Deutschland, einen höheren Beitrag zur Europäischen Union leisten. Wieso denkt man nicht zuerst darüber nach, die Kosten zu reduzieren, bevor man die frei werdenden Sitze im Europaparlament neu verteilt? Viele der Beschlüsse sind unnötig, wie zum Beispiel die Form einer Gurke oder Banane und der Fritiergrad von Pommes frites. Geht es um die Schließung von Steueroasen, tut man sich hingegen erstaunlicherweise schwer. Das alles trägt meines Erachtens nicht zur Akzeptanz der EU-Behörden durch die Bevölkerung bei.