Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:14 Uhr

Seniorenlotsen kommen zu spät

ARRAY(0xa783910)
ARRAY(0xa783910) FOTO: Robby Lorenz
Glosse. Eine tolle Idee von Saar-Senioren-Ministerin Monika Bachmann (CDU ): Die charmante 66-Jährige will einsamen alten Menschen Lotsen beiseite stellen, damit die Altvorderen im Alltag weiter gut zurecht kommen. Doch Bachmanns Lotsen-Kohorten müssen erst noch aufgestellt werden. So kommen die Senioren-Lotsen für manche, die eben noch voll im Leben standen und ob ihres zunehmenden Alters den Rückzug antreten, zu spät. So vermutlich auch für das von der Bühne der Landespolitik abtretende Parlamentsschlachtross der Linken, Professor Heinz Bierbaum, der im Dezember 70 wird. Dass Bachmann für Bierbaum noch vor der Listenaufstellung für die Landtagswahl einen Freiwilligen findet, der den Professor zurücklotst, ist nur zu hoffen. Glücklich können die Linken aber darüber sein, dass sie noch einen Senior haben, der klar den Kurs vorgibt: Oskar Lafontaine , in einem Monat 73. Wenn dieser Lotse eines fernen Tages von Bord geht, droht allerdings Schiffbruch. Dietmar Klostermann