| 20:38 Uhr

Malstatt
Senioren feierten Faasenacht bei der Awo

Malstatt . Ursprüngliche saarländische Fààsenacht konnten die Seniorinnen und Senioren bei der traditionellen Narren-Sitzung des Ortsvereins (OV) der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Malstatt erleben. Der Café-Treff in der Eifelstraße 16 auf dem Rastpfuhl war von Ingrid Bröder, Pia Kohler und OV-Leiterin Bärbel Bock ideenreich dekoriert und bot dafür gerade den richtigen närrischen Rahmen. Was wäre eine Fààsenachtsveranstaltung ohne Narrhallamarsch? Zu den Keyboard-Klängen eines Musikus marschierte da natürlich auch das Helfer-Quintett  in die Awo-Narrhalla ein und eröffnete mit einem dreifachen Alleh hopp die dreistündige Fête. Um dann auch gleich eins draufzusetzen: Die musikalischen „Mana Mana Puppen“ fühlten sich hier auf Anhieb wohl. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Ingrid Bröder berichtete in einem Bütten-Beitrag über ihre Erlebnisse im Winterschlussverkauf, um dann später ganz selbstbewusst festzustellen, dass sie „frieher aach mòòl scheen“ gewesen sei.

Pia Kohler outete sich mit Erinnerungen als „Kreuzfahrt-Gewinnerin“ und plauderte danach noch als „Goldene Hochzeiterin“ aus dem ehelichen Nähkästchen. Und natürlich wurde bei der Awo auch eifrig getanzt und Karnevalslieder wurden kräftig mitgesungen.



Am Aschermittwoch, 14. Februar,  lädt die Awo um 12 Uhr zum  Heringsessen in den Café-Treff, Eifelstraße 16 auf dem Rastpfuhl. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.