| 20:47 Uhr

Kolumne Unsere Woche
Seltsame Sparsamkeit

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Das ist eine seltsame Sache mit der Sparsamkeit – jedenfalls in der Politik: Da wird einem die künftige Pellet-Heizanlage für die Riegelsberghalle als die „wirtschaftlichste“ der möglichen Neuanschaffungen verkauft – aber nur, weil’s dafür einen saftigen Zuschuss gibt.

Heißt: Am „wirtschaftlichsten“ mag das ja aus Sicht der Riegelsberger Gemeindekasse sein, aber nicht aus Sicht des Steuerzahlers. Und da auch jeder Riegelsberger Steuerzahler vor allem in die Bundes- und Landeskasse zahlt, ist das Ganze dann unterm Strich wohl doch nicht so „wirtschaftlich“ – jedenfalls nicht für die Bürger. Wenn man sich politisch entscheidet, etwas mehr Geld hinzublättern, um dafür eine relativ umweltfreundliche Technologie zu bekommen (falls die Pellets das denn sind), dann soll man das auch sagen, aber nicht mit „Wirtschaftlichkeit“ kommen, wenn’s aus Gesamtsicht heraus einfach nicht stimmt.