| 20:22 Uhr

Kollektiv Einrichtungshaus Kuhn
Seit 54 Jahren: Wir lieben Design!

Im Einrichtungshaus Kuhn gibt es Designklassiker sowie Möbel und Accessoires mit dem Anspruch, ebensolche zu werden. Foto: David Betz/cms
Im Einrichtungshaus Kuhn gibt es Designklassiker sowie Möbel und Accessoires mit dem Anspruch, ebensolche zu werden. Foto: David Betz/cms FOTO: David Oliver Betz
Das Einrichtungshaus Kuhn in St. Ingbert ist mehr als ein Möbelhaus: Hier gibt es zeitlose Designklassiker sowie Möbel, Accessoires und mehr, die den Anspruch haben, ebensolche zu werden. Seit nunmehr drei Generationen hat sich die Familie Kuhn dem exklusiven Wohnen verschrieben.

A ngefangen hat alles mit Opa Josef, der in Lautzkirchen in den frühen 1960er Jahren die Möbelfabrikation Decora gründete und später das Einrichtungshaus ins Leben rief. Heute betreibt Nico Kuhn das Einrichtungshaus, das sich längst zu einem Treffpunkt für Designliebhaber nicht nur aus dem Saarland entwickelt hat. Die Fachzeitschrift „Schöner Wohnen“ hat Kuhn in seine Liste der „Top Einrichtungsadressen in Deutschland“ aufgenommen, sozusagen der Adelsschlag durch die Fachpresse.


Das ist auch kein Wunder. Denn bei Kuhn gibt es beispielsweise Möbel der Herstelle Vitra, USM Haller, COR, Interlübke, Cassina, B&B, Piure, Ligne Rosset und vielen mehr. Insgesamt bezieht das St. Ingberter Einrichtungshaus seine Möbel, Accessoires und Teppiche von mehr als 400 Lieferanten aus dem Designbereich. So finden sich hier Designklassiker aus den 1950er bis 1970er Jahren, beispielsweise vom Stararchitekten Charles Eames, der gleich mehrere Ikonen des Möbeldesings schuf. Aber auch neue, frische Designs sowie ein große Auswahl an Farben und Materialien versammeln sich auf über 1000 Quadratmetern Fläche, die über die Jahre gewachsen ist. So ist das Geschäft selbst auch ein echtes Designerstück, dass sich über drei ineinander verwobene Gebäude mit Innenhöfen erstreckt.

Neben den exquisiten Waren sind es Service und Mitarbeiter, die das Einrichtungshaus so erfolgreich machen. Komplette, individuelle Konzepte können am Computer in 3D entworfen werden. Dabei helfen unter anderem ein Innenarchitekt und ein Interior-Designer. Sämtliche Mitarbeiter besuchen regelmäßig Fortbildungen und Messen, Beratung ist auf Terminanfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Höchsten Wert legt man bei Kuhn auf Qualität, Material, Verarbeitung und funktionelles Design. So findet man hier exklusive Möbel, die sich teilweise sogar als Renditeobjekte mit Wertsteigerung eignen. Andererseits sind die Möbel von Kuhn eigentlich viel zu schade, um sie nicht für ihren eigentlichen Zweck zu nutzen: dem Alltag eine Prise Luxus und Schönheit hinzuzufügen.⇥dab

PR
PR FOTO: PR