Schurken-Genie trifft impressionistische Zeichenkunst

Schurken-Genie trifft impressionistische Zeichenkunst

Das Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern zeigt noch bis Sonntag die Schau „Max Slevogt – Benvenuto Cellini“. Der Impressionist Max Slevogt hat mit rund 300 Originallithografien die Autobiografie Benvenuto Cellinis illustriert.

Der 1500 geborene Florentiner erwarb sich als Goldschmied und Plastiker sowie als "aufbrausender Schurke" einen Namen in der italienischen Renaissance. Aus diesem bewegten Leben zeigt die Schau eine Auswahl von rund 50 Lithografien sowie Entwurfsskizzen von Max Slevogt.