"Schnellschüsse unbedingt vermeiden"

Saarbrücken. Ministerpräsident Peter Müller (CDU) geht davon aus, dass ein Masterplan zur künftigen Energiepolitik des Landes bis Jahresende vorliegen wird. Das sagte Müller gestern vor Journalisten. Tags zuvor hatte schon die FDP-Landtagsfraktion öffentlich auf diesen Termin gedrängt. Erarbeitet wird der "Masterplan Energie" im Umweltministerium

Saarbrücken. Ministerpräsident Peter Müller (CDU) geht davon aus, dass ein Masterplan zur künftigen Energiepolitik des Landes bis Jahresende vorliegen wird. Das sagte Müller gestern vor Journalisten. Tags zuvor hatte schon die FDP-Landtagsfraktion öffentlich auf diesen Termin gedrängt. Erarbeitet wird der "Masterplan Energie" im Umweltministerium. Nach Ansicht von Müller sollen auch die Ergebnisse einer Diskussion einfließen, an der sich Energieerzeuger, Verteiler und Verbraucher beteiligen. Inhaltlich plane die Koalition aus CDU, FDP und Grünen den Ausbau des Anteils regenerativer Energien bis 2020 auf 20 Prozent der gesamten Energieversorgung. Zugleich will Müller den Erhalt der Kraftwerkslandschaft unterstützen. Die Landesregierung sei besonders daran interessiert, dass das Kraftwerk Ensdorf modernisiert wird. Auch wolle das Saarland Energie-Exporteur bleiben. Bei der Vorbereitung des Masterplans Energie will Umweltministerin Simone Peter "Schnellschüsse unbedingt vermeiden". Für die Kraftwerkstandorte "sollen Konzepte entwickelt werden, die Modernisierungs- und Ersatzinvestitionen ermöglichen und im Sinne des Klimaschutzes den Ausbau erneuerbarer Energien vorrangig voranbringen". Es würden "selbstverständlich auch industrie-, arbeitsmarkt- und forschungspolitische Aspekte mit einbezogen". Dies brauche Zeit. Die Anliegen aller Beteiligten würden im Rahmen von runden Tischen und Vier-Augen-Gesprächen erörtert. Einen "Runden Tisch Energie" habe es erstmals am 24. Juni 2010 gegeben. Mehrere Energie-Verbände beklagten gestern erneut, nicht an Gesprächen beteiligt zu werden. pg/ts

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort