Schauspielerin Sylvie Testud im Kino Achteinhalb

Schauspielerin Sylvie Testud im Kino Achteinhalb

Sie ist die große Vielseitige des französischen Kinos: In den vergangenen Jahren spielte Sylvie Testud die Schriftstellerin Françoise Sagan, war in der Comicverfilmung „Lucky Luke“ zu sehen, im Hongkong-Actiondrama „Vengeance“ und im österreichischen Film „Lourdes“. Bekannt wurde sie im deutschen Kino schon vor 17 Jahren – dort spielte sie die Tochter gehörloser Eltern in „Jenseits der Stille“.



Am Dienstag kommt die 42-jährige César-Preisträgerin nach Saarbrücken ins Kino Achteinhalb, auf Einladung des Institut Français. Im Achteinhalb stellt sie gemeinsam mit der Regisseurin Éléonore Faucher den Film "Gamines" vor, der nach einem autobiografischen Roman Testuds entstand: Er erzählt vom Leben einer alleinstehenden Mutter mit drei Töchtern in Lyon. Der in Frankreich hochgelobte Film aus dem Jahr 2009 lief nicht in den deutschen Kinos und ist in Saarbrücken in der Originalfassung mit Untertiteln zu sehen. Danach kann man mit Testud und Faucher über den Film sprechen.

Termin: Dienstag, 20 Uhr,

Kino Achteinhalb (Sb).

Mehr von Saarbrücker Zeitung